Stadtbücherei und Mediathek Krems

Folke Tegetthoff "Vom Wunder (Zu)Zuhören"

Folke Tegetthoff

Der bekannte Autor und Märchenerzähler Folke Tegetthoff macht mit seiner "Schule des Zuhörens" Station in Krems. Unter dem Titel "Vom Wunder (Zu)Zuhören" steht am 4. Oktober eine poetische Erlebnisreise auf dem Programm. Der Eintritt ist frei.

"Es gibt keine größere Sehnsucht, als jemanden zu finden, der einem zuhört", sagt Märchendichter und Erzähler Folke Tegetthoff. Richtig zuhören, so der Autor, heißt: sich für jemanden Zeit nehmen, einander Achtung, Respekt und Aufmerksamkeit schenken. Diese Form der Zuwendung kommt in der heutigen Gesellschaft zu kurz. Deshalb hat Folke Tegetthoff ein Programm entwickelt, das die Themen Zuhören, Gehört werden und Nicht zuhören in den Mittelpunkt rückt. Sein Erzählvortrag Vom Wunder (Zu)Zuhören aus der Workshop-Reihe Die Schule des Zuhörens veranschaulicht die Bedeutung des (Zu-)Hörens und des Gehört Werdens.

Montag, 4. Oktober 2021, 19 Uhr, Schulzentrum Krems, Edmund-Hofbauer-Straße 8.

Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung mit Telefonnummer und E-Mail-Adresse ist notwendig:
Stadtbücherei Krems, Tel. 02732/801-382, bucherei@krems.gv.at 

Foto: © Jori Konstantinov

 

Schreibwettbewerb 2021

Schreibwettbewerb 2021

Geschichten, Erzählungen, Gedichte oder Songs: Beim diesjährigen Schreibwettbewerb sind den großen und kleinen Autoren keine Grenzen gesetzt. Einreichen können erstmals Kinder ab dem Volksschulalter.

Musikerinnen und Musiker komponieren zum jeweiligen Thema Musikstücke. Diese werden bei der Abschlussveranstaltung aufgeführt.
Die Musik wird unter die Texte gelegt, sodass Stimme und Töne eine Einheit ergeben, die das Publikum mit Geschichten fasziniert.                                                                                                                                                                                                                                                                                  © Comfreak_pixabay 

  • Für Volksschulkinder: Die magische Schule                                  
    Erfinde eine magische Schule. Wie sieht sie aus? Ist sie hoch auf einem Berg oder tief im Wald versteckt? Welche Schulfächer haben die Kinder? Gibt es in der Schule Zauberwesen oder magische Tiere?
    Schicke uns ein magisches Abenteuer! Lass deiner Fantasie freien Lauf. 
  • Für die Unterstufe: Die versunkene Bibliothek
    Tief auf dem Meeresgrund liegt die versunkene Bibliothek. Man sagt, sie beherbergt die schönsten und kostbarsten Bücher der Welt. Niemand weiß, warum die Bibliothek verschwunden ist. Viele haben sie bereits gesucht.
    Begib dich in die geheimnisvollen Tiefen des Meeres. Erzähle uns ihre Geschichte! 
  • Für die Oberstufe: Die Neinsager: die Welt und ich
    Alle sagen immer NEIN. Eltern, Lehrer, die ganze Welt. Alle scheinen so genau zu wissen, was du tun sollst, verlangen von dir de Antworten zu deinem Leben zu kennen. Aber weißt du sie auch? Weißt du, wo es hingehen soll?
    Schreib uns deine Gedanken als Geschichten, Gedichte oder Songs. 
  • Für Erwachsene: Die Welt, ein Labyrinth
    Das Leben verläuft nicht geradlinig. Immer wieder stehen wir vor Abzweigungen, fragen uns: Welche soll ich nehmen? Wird meine Entscheidung richtig sein? Werde ich die Mitte meines Labyrinths erreichen und was wartet dort auf mich?
    Unser Thema heuer: Das Leben, ein Labyrinth

Teilnahmeberechtigt:
Personen mit Hauptwohnsitz in Niederösterreich oder Wien

Text/Form:
- Maximal 2000 Wörter, Schriftgröße 12, Zeilenabstand 1,5
- Kurzgeschichten, Lieder, Gedichte, Gedanken, kurzum: Texte.
- Eingereicht werden kann per Mail unter buecherei@krems.gv.at, per Post, oder persönlich in der Stadtbücherei & Mediathek Krems, Körnermarkt 14, 3500 Krems


Einreichfrist:
1. Juli bis 12. September 2021

Jury Kinder & Jugendliche:
- Gisela Glöckler, Stellvertretende Verlagsleitung G&G Verlag
- Melanie Laibl, Autorin
- Claudia Skopal, Leiterin Stadtbüchrei & Mediathek

Jury Erwachsene:
- Birgit Francan, Verlagsleiterin Ueberreuter
- Leo Lukas, Kabarettist Schriftsteller
- Claudia Skopal, Leiterin Stadtbücherei & Mediathek

Prämierung:
Siegerehrung mit Lesung am 14.10.2021 vormittags im Festsaal der Musikschule Krems.

Preise:
- Mitgliedschaft in der Bücherei
- Büchergutscheine von Thalia (jedes VS Kind erhält eine kleine Aufmerksamkeit)
- Die besten Texte werden als Anthologie als E-Book publiziert 

Nähere Informationen: Stadtbücherei & Mediathek Krems, Körnermarkt 14
Tel. 02732/801-382 www.krems.at/buecherei

In Kooperation mit der Musikschule Krems und dem Amt für Bildung.

 

NEUER ONLINE KATALOG

Mit dem neuen Katalog ist auch der Zugang zum eigenen Konto möglich.

Loggen Sie sich ein und sehen Sie Ihre ausgeborgten Medien auf einem Blick. Neben dem Titel steht das Fälligkeitsdatum. Sie können selbst Ihre ausgeborgten Medien zweimal kostenlos verlängern. Möglich ist auch eine online Reservierung der Medien. Allfällige Gebühren werden immer angezeigt.

Gleichzeitig stehen erstmals die Bestände der Wissenschaftlichen Bibliothek im Stadtarchiv für die Online-Abfrage bereit. Sie können zwar nicht entlehnt werden, aber als Präsenzbibliothek im Lesesaal des Stadtarchivs eingesehen werden.

Durch diesen neuen Service bieten wir Ihnen mehr Autonomie und Komfort!

Wie kommen Sie zu Ihren Kontodaten?
Auf der Seite https://buechereikatalog.krems.at/Mein-Konto mit der Ausweisnummer und dem Kennwort einsteigen.
Das Kennwort erhalten Sie von Ihrer Bücherei. Schon kann das Bücherstöbern losgehen!

 

galeriekrems | Ausstellung: 17.09. - 12.11.2021

galerie | Ausstellung: 17.09. - 12.11.2021

Martin Veigl. the space in between
Eröffnung am 16.09. um 19:00 Uhr

Malerei und Fotografie scheinen in Martin Veigls Kunst zu vielschichtigen Werken zu verschmelzen. Fotografie wird jedoch nicht einfach übernommen oder gar kopiert, sondern dynamisch in Veigls Bildwelten integriert. Seine Arbeiten weisen fotorealistische, meist figurative Momente und Motive auf, diese werden aber durch gestisch- abstrakte, malerische Passagen zerteilt und gleichzeitig verbunden. Unterschiedliche Positionen und verschiedene Blick- und Bewegungsrichtungen machen die kompositorische Komplexität von Martin Veigls Malereien und Zeichnungen aus. Die fragmentarisch dargestellten Personen, Gesichter und Objekte entstammen Alltagsszenen, die der Künstler in großer technischer Meisterschaft malerisch neu verortet. Veigls Arbeiten sind realistisch und gleichzeitig abstrakt, die Farben machen einen positiven, warmen Eindruck. Die scheinbare Harmonie wird jedoch durch ungewöhnliche Perspektiven gebrochen.

Martin Veigl hat an der Kunstuniversität Linz, an der Universität für angewandte Kunst in Wien und an der Willem de Kooning Academy in Rotterdam studiert. Bereits dreimal wurde er für den STRABAG Art Award nominiert. Derzeit lebt und arbeitet er in der Stadt Haag (NÖ). 

 

Stadtbücherei unter neuer Leitung

Ein Leben voller Geschichten

Claudia Skopal leitet seit Jahresbeginn die Stadtbücherei & Mediathek 

Vielen Kremser Leserinnen und Lesern, vor allem den jungen ist, Claudia Skopal keine Unbekannte, hat sie doch in den vergangenen Jahren öfters mit Lesungen am Kremser Ferienspiel mitgewirkt oder mit ihren eigenen Kinderbüchern Lesenachmittage gestaltet. "Luna, das zauberhafte Einhorn" zählt zu ihren bekanntesten Büchern. Daraus hat sogar Ö3-Moderator Andi Knoll schon vorgelesen, als er im Sommer 2019 zu Gast war.

Die neue Büchereileiterin stellt sich selbst vor: "Ich bin zu Hause voller Bücher aufgewachsen. Schon als Kind führte mich meine Mutter an der Hand in die städtische Bücherei. Geschichten sind für mich so wichtig wie Nahrung und Schlaf.

Wie sagt ein französischer Autor so schön? ,Wenn es mir schlecht geht, gehe ich nicht in die Apotheke, sondern zu meinem Buchhändler.' Ich möchte Sie nicht davon abhalten, in die Apotheke zu gehen, aber kommen Sie auch zu uns! Suchen Sie sich ein Buch aus, je nachdem, was sie gerade brauchen. Die Bücherei ist Ort der Begegnung, des Gesprächs und des Austausches
 genauso wie des Rückzugs und des ganz eigenen Abenteuers im Kopf."

 

Die neue Familienkarte

Die neue Familienkarte. Eine für alle.

Mit der neuen Familienkarte können Familien (max. zwei Erwachsene und alle Kinder im Familienverbund) das Angebot der Stadtbücherei nutzen, und das zum Familientarif ab € 40,00 im Jahr.

"Die Stadtbücherei möchte möglichst vielen Bürgerinnen und Bürgern den Zugang zu Wissen ermöglichen. Aber vor allem soll in den Familien die Freude am Buch und am Lesen geweckt werden", ist Bürgermeister Dr. Reinhard Resch von der neuen Familienkarte überzeugt.

Jedes Familienmitglied erhält eine eigene Karte und kann damit unabhängig von den anderen Medien ausleihen. Der Jahresmitgliedsbeitrag von € 40,00 umfasst Bücher, Zeitschriften und Kinder-Hörbücher, sowie den Zugang zum E-Book Angebot noe-book. Im Vergleich zu den Jahresmitgliedsbeiträgen für eine Familie mit drei Kindern, ergibt sich mit der Familienkarte eine Ersparnis von € 37,00 pro Jahr. "Wir wollen verstärkt Familien mit Kindern ansprechen, vor allem richtet sich diese neue Karte an Mehrkindfamilien und macht ihnen ein leistbares Angebot".  

 

NÖ Bibliotheken Award

NÖ Bibliotheken Award

Der diesjährige NÖ Landesbüchereitag in Wiener Neustadt stand ganz im Zeichen der geistigen Beweglichkeit der Bibliothekarinnen und Bibliothekare, denn nachhaltige und flexible Bibliotheksarbeit hat Vorbildwirkung.

Die Stadtbücherei & Mediathek Krems hat in der Kategorie 3
(Zielgruppenorientierte Projekte: "Verborgenes und Erlesenes") 
den 2. Platz erreicht. 

  

 

 

 

 

Bücherrückgabebox

Bücherbox

Wenn Sie Medien der Bibliothek außerhalb der Öffnungszeiten zurückgeben möchten, können Sie unsere Bücherrückgabebox im Eingangsbereich zur Bibliothek nutzen.

Dazu sollten Sie Folgendes beachten:

  • Bitte Buchrücken nach unten
  • BenutzerInnen haften für die in die Rückgabebox eingeworfenen Medien bis zum Zeitpunkt der Entlastung auf dem Konto.
  • Bücher/Medien, die überzogen sind oder bereits gemahnt wurden, werden über die Bücherbox NICHT zurückgenommen. (Sie können eingeworfen werden, aber das Buch/die Medien gelten solange als entliehen, bis die Verzugs- und/oder Mahnkosten bezahlt wurden. Die Verzugsgebühren laufen weiter! (€ 0,30/Medien/Tag.))
  • Bitte kein Geld einwerfen!

Täglich von 07:00-16:00 außerhalb der Bücherei-Öffnungszeiten
(Samstag, Sonntag und Feiertag geschlossen)

 

Öffentliche "Bücherzelle"

Öffentliche

Bücher "to go" für Lesefans

Geben und nehmen - so lautet das Prinzip von öffentlichen Bücherzellen

Ein neues Angebot der Stadtbücherei & Mediathek Krems ist die "Bücherzelle", eine Tauschbörse für Leseratten nahe am Eingang zur Badearena. Es besteht nun an diesem Standort die Möglichkeit Bücher kostenlos, anonym und ohne jegliche Formalitäten zu tauschen oder mitzunehmen.

  • Eine Bücherzelle wird genutzt um Bücher zum Tausch oder zur Mitnahme anzubieten
  • Offen für alle - jeder kann die Bücherzelle nutzen. Ganz unkompliziert und ohne jegliche Formalitäten
  • Geben und nehmen - Bücherzelle öffnen und schmökern. Vor Ort lesen oder mit nach Hause nehmen. Buch wieder zurückbringen oder durch ein anderes ersetzen
  • Rund um die Uhr nutzbar - die Bücherzelle ist 365 Tage und 24 Stunden am Tag geöffnet
  • Kostenlos - die Bücherzelle kann kostenfrei genutzt werden

 

E-Medien Verleih ab 2. Mai 2013!

E-Medien Verleih Die Stadtbücherei & Mediathek Krems ermöglicht ab 2. Mai 2013 LeserInnen den Zugang zu noe-book.at. Mit einer Jahresmitgliedschaft können Sie das Angebot von noe-book.at uneingeschränkt über das Internet verwenden, Sie haben aber damit auch die Möglichkeit das Medienangebot der Stadtbücherei & Mediathek zu nutzen.

Die Zugangsdaten (Benutzernummer und Passwort) erhalten Sie bei der Anmeldung.

 

 

 

Stadtbücherei als Architekturjuwel

Stadtbücherei als Architekturjuwel

Was hat Krems mit Städten wie Rom, Bern, Helsinki, Peking oder New York gemeinsam? In all diesen Städten befinden sich Büchereien und Bibliotheken, dich sich durch ihre besondere Architektur auszeichnen und in der Schweizer Architekturführerreihe „Architecture and Design“ von Manuela Roth vorgestellt werden. Die vom Kremser Architekturbüro Krammer umgestaltete Stadtbücherei & Mediathek Krems in den Räumlichkeiten der Dominikanerkirche zeichnet sich vor allem dadurch aus, dass sich historische Elemente harmonisch in modernes Design einfügen, lautet die Begründung für die Aufnahme in „Architecture and Design“

Der Architekturführer kann in der Stadtbücherei und Mediathek Krems entliehen werden.

 

Service und Angebote

Die Stadtbücherei Krems bietet ein umfangreiches Angebot an Romanen, Sachbüchern, Kinder- und Jugendbüchern, Zeitschriften, Hörbüchern für Erwachsene und Kinder, Computerspielen und Filmen. Als Service für unsere LeserInnen wird auch Fernleihe aus Bibliotheken in Österreich angeboten.

Medienangebot 

  • 28.739 Bücher
  • 7.813 AV-Medien
  • 38 Zeitschriften-Abos
  • 100 Tonies